arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

15.06.2019

Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Marmstorf

Die Freiwillige Feuerwehr in Marmstorf hatte heute ihre Türen für den Stadtteil geöffnet. Besichtigt werden konnten die Wache und die Fahrzeuge. Auf dem Programm standen auch einige Übungen.

Wir danken allen Beteiligten für die Organisation und Durchführung des gelungenen Tages.

28.05.2019

Wir von der SPD Harburg sind bereit für den Dialog

Wir von der SPD Harburg sind bereit für den Dialog

Die SPD hat eine krachende Wahlniederlage am vergangenen Sonntag erlitten. Auch Zeit zum analysieren.

Noch wichtiger wir wollen den Dialog mit Euch.

30.04.2019

Moin Harburg mit Klaus Fehling

Moin Harburg! Unser Kandidat Klaus Fehling erklärt die wichtigen Themen für den Harburger Süden.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: harburg-sued.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

30.04.2019

SPD Harburg-Süd im Wahlkampf-Modus

Vier Wochen noch bis zur Europawahl und zur Wahl der Hamburger Bezirksversammlungen. Kein Wunder also, dass Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der gesamten EU und erst recht in Hamburg jetzt voll im Wahlkampf-Modus sind.

Das gilt eindeutig auch für die Sozis im Harburger Süden. Am Sonnabend, dem 27. April, legten sie sich mal wieder voll ins Zeug: Am Vormittag standen mit Klaus Fehling und Arne Thomsen zwei der SPD-Kandidaten für die Harburger Bezirksversammlung sowie der Harburger Bürgerschaftsabgeordnete Sören Schumacher an einem Infostand bereit, um Fragen zu beantworten, Anregungen und Kritik aufzunehmen und Informationen rund um die Wahlen zu geben.

23.04.2019

Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort in Marmstorf

Wie in jedem Jahr - so auch in diesem - gab es wieder süße Ostergrüße der SPD Harburg-Süd. Gemeinsam mit den Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Harburger Bezirksversammlung - Birgit Rajski, Klaus Fehling, Timea Römer und Arne Thomsen - verteilten die Distriktsmitglieder und unser MdHB, Sören Schumacher, eine kleine Aufmerksamkeit an die Marmstorferinnen und Marmstorfer, die geschäftig ihren Ostereinkäufen nachgingen. Dennoch nahmen sich viele die Zeit für ein Gespräch mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten. Vielen Dank für den regen Austausch.

16.04.2019

Bezirkspolitischer Stadtteilrundgang: Politik vor der eigenen Haustür

Kennen Sie die Frauen und Männer, die am Sonntag, dem 26. Mai 2019, in die Harburger Bezirksversammlung gewählt werden möchten? Nein? Sollten Sie aber! Denn in den Bezirksversammlungen werden wesentliche Entscheidungen getroffen, die das Leben in den Stadtteilen, also bei uns allen vor der Haustür, ganz unmittelbar und konkret betreffen.
Eine gute Gelegenheit, die sozialdemokratischen Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Rönneburg, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf kennenzulernen, bietet sich am Sonnabend, den 4. Mai 2019. Dann nämlich laden Birgit Rajski, Klaus Fehling, Timea Römer und Arne Thomsen zu einem Stadtteilrundgang durch ihren Wahlkreis ein. Während Birgit Rajski, die derzeitige Vorsitzende der Bezirksversammlung, sowie Klaus Fehling bereits erfahrene Bezirkspolitiker sind, möchten die beiden neuen Kandidaten mit den diesjährigen Wahlen ihre Tätigkeit als Abgeordnete für ihren Wahlkreis und den Bezirk Harburg beginnen.

Um 14 Uhr geht es an der Ecke Eichheister/Plaggenhieb los. Während des etwa anderthalbstündigen Rundgangs werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum einen interessante Projekte in den Stadtteilen kennenlernen, zum anderen haben sie die Chance, den vier Sozialdemokrat innen und Sozialdemokraten genau auf den Zahn zu fühlen und von ihnen zu hören, was sie für die kommenden fünf Jahre vorhaben und was sie, so sie bereits bezirkspolitisch tätig waren, erreicht haben. Und selbstverständlich können und sollen Sie auch Ihre Wünsche und Anliegen für Ihren Stadtteil und für Harburg insgesamt zu Gehör bringen und mit den Kandidatinnen und Kandidaten besprechen.

16.04.2019

Puh…. auch das gehört dazu - Plakate aufstellen im Wahlkreis

Politik kann ganz schön anstrengend sein. Stundenlange, bisweilen alles andere als spannende Sitzungen, nicht selten bis spät in den Abend; Pflichttermine an Wochenenden; bisweilen unerfreuliche Auseinandersetzungen mit intoleranten Andersdenkenden – um nur einiges zu nennen.

Manchmal ist die Anstrengung auch ganz einfach körperlicher Art. Das ist beispielsweise immer zu Wahlkampfzeiten der Fall. Denn das Aufstellen von Plakaten gehört nun einmal zum Wahlkampf wie das Franzbrötchen zu Hamburg. „Mit Plakaten machen wir zum einen unsere Kandidatinnen und Kandidaten noch bekannter, zum anderen machen wir auch auf die Wahlen als solche aufmerksam“, so der Bürgerschaftsabgeordnete Sören Schumacher. Das sei gerade für die am 26. Mai stattfindenden Bezirksversammlungswahlen wichtig. „Denn viele Menschen wissen gar nicht, dass die Parlamente der sieben Hamburger Bezirke in diesem Jahr neu gewählt werden“, so Schumacher, der am Sonnabend, dem 13. April gemeinsam mit Mitgliedern der SPD fünf Stunden lang im Wahlkreis Rönneburg, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf unterwegs war, um Plakate aufzustellen. Anstrengend, aber wichtig!

16.04.2019

Generalprobe gelungen!

Üben, üben, üben! Das ist eine der wesentlichen Voraussetzungen, um etwas zu erreichen. Das gilt fürs Klavierspielen, Balletttanzen, Fremdsprachenlernen und vieles mehr …. womöglich auch fürs Ostereiersuchen. Insofern haben die vielen Kinder, die sich am Sonnabend, dem 13. April, zum großen Ostereiersuche der SPD Marmstorf eingefunden hatten, Ostern vielleicht die Nase vorn und mehr Eier im Korb als Ungeübte. Ganz abgesehen davon aber, hatten die kleinen Sucherinnen und Sucher bei der Veranstaltung auf dem Schulhof der Grundschule Marmstorf großen Spaß. Gleiches gilt sicher auch für die begleitenden Eltern, Tanten, Großelten und auf jeden Fall für die Organisatoren. „Wir veranstalten die Ostereiersuche hier nun schon seit vielen Jahren“, so der Bürgerschaftsabgeordnete und Vorsitzende der örtlichen SPD, Sören Schumacher. „Und es macht uns allen nach wie vor jedes Jahr viel Freude.“

31.03.2019

Auf die Plätze... fertig... Ostereier suchen!

Ob das Ei oder die Henne zuerst da war, darüber lässt sich trefflich streiten. Für das eine wie für das andere lassen sich gut durchdachte, spitzfindige Argumente anführen, die dennoch nicht völlig überzeugen. Daher konnte das Ei-Henne-Problem bisher nicht unwiderlegbar gelöst werden.

Klar ist hingegen, dass sich Eier wesentlich besser verstecken lassen als Hennen, sich in ihrem Versteck angenehm still verhalten und zumeist nicht vom Fleck rühren. Deshalb stellt die Suche nach ihnen höhere Anforderungen an die Suchenden und macht deutlich mehr Spaß. Im übrigen sind Hennen wenig geeignet das Verlangen nach Schokolade, Marzipan, Nougat, Krokant und ähnlichem zu stillen. Auch hier liegen Eier klar im Vorteil – jedenfalls, wenn es sich um Ostereier handelt. Deren Saison läuft bereits seit kurz nach Weihnachten und wird in Kürze ihren Höhepunkt erreichen.

Kinder, die sich schon jetzt auf die Suche nach dem Schnopkram machen wollen, haben dazu am Sonnabend, dem 13. April um 11 Uhr, die Möglichkeit. Dann veranstaltet die SPD in Marmstorf ihr alljährliches Ostereiersuchen für Kinder auf dem Schulhof der Grundschule Marmstorf. Die Großen dürfen gerne mitkommen, mitfiebern und anfeuern. Zur Suche wird jedoch nur zugelassen, wer nicht älter als 12 Jahre ist. Sollte wider Erwarten jemand eine Henne finden, bitte laufen lassen!

15.03.2019

Auf Platz 2 im Wahlkreis Rönneburg, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf

Klaus Fehling

Name: Klaus Fehling
Alter: 55
Beruf: Feuerwehrmann
Stadtteil: Sinstorf (der sonnige Süden Harburgs)

Ich möchte mich in der Bezirksversammlung engagieren, weil: Der gesamte Bezirk mit seinen Menschen im Blick bleiben muss. Es darf nicht sein, das wenige Lautstarke bestimmen, wie viele Leise zu leben haben. Die SPD steht für das Allgemeinwohl.

Darum mag ich Harburg: Harburg ist ein bunter, vielflältiger, oft unterschätzter Bezirk, in dem Tradition bewahrt und Zukunft entwickelt wird. Harburg ist Stadt und Land zugleich . . . das ist der besondere Reiz.