arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

11.09.2018

Neuer Vorstand bei den Marmstorfer Jusos

Vorstand der Jusos in Marmstorf

Die Marmstorfer Jusos haben einen neuen Vorstand. Bei den Wahlen am 7. September wurde der bisherige Vorsitzende Philipp-Morten Meyer erneut in diese Funktion gewählt. Seine Stellvertrterin wurde Timea Römer. Der insgesamt vierköpfige Vorstand ist nach eigenem Bekunden entschlossen, sich Themen anzunehmen, die junge Menschen im Harburger Süden bewegen. Darüber hinaus wollen sie auch in Zukunft aktiv die SPD unterstützen – sowohl bei Veranstaltungen als auch und vor allem bei den anstehenden Wahlkämpfen. Wer Lust hat, bei den Jusos mitzumachen oder einfach mal reinzuschauen, der ist dazu herzlich eingeladen. Nähere Infos sind über das Internet zu erhalten. Wichtig: Als Juso muss man nicht Mitglied der SPD sein!

28.08.2018

Einladung zur Mitgliedervollversammlung der Jusogruppe Harburg-Süd mit Wahlen

Liebe Jusos,
nach einer kleinen Pause bei den Jusosaktivitäten in unserem Distrikt freue ich mich,
dass es uns gelungen ist, unsere Gruppe neu aufzustellen. Dazu laden wir Euch zu
einer Mitgliederversammlung ein.


Mit freundlichen Grüßen
Sören Schumacher (Distriktsvorsitzender)
Morten Meyer (Jusosbeauftragter im Distriktsvorstand)


Einladung zur Mitgliedervollversammlung der
Jusogruppe Harburg-Süd mit Wahlen
6. September 2018 um 19:30 Uhr
Herbert-Wehner-Haus
Julius-Ludowieg-Str. 9, 21073 Hamburg

06.08.2018

Kinderflohmarkt der SPD in Marmstorf

Es gibt wenige Veranstaltungen, die Sinnvolles so nahtlos mit Spaß und Freude verbinden wie ein Flohmarkt. Wenn das, was der eine nicht mehr benötigt oder nicht mehr haben möchte, den Besitzer wechselt, ist beiden geholfen. Und die längere Nutzung der Dinge schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Ressourcen. Da das Ganze auch noch Spaß macht, verwundert es nicht, dass Flohmärkte zu den beliebtesten Events hierzulande gehören

In Harburg lockt alljährlich der von der SPD Marmstorf veranstaltete Kinderflohmarkt große und kleine Käufer und Verkäufer an. Jack un Büx für Kind und Kegel sind dort ebenso zu haben wie Spielzeug aller Art für alle Altersgruppen.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: harburg-sued.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

31.05.2018

Interessantes Thema, neue Veranstaltungsform

Der Distriktsvorsitzende war zufrieden. Am Sonnabend, dem 26. Mai, fand die erste Dialogveranstaltung der SPD aus Marmstorf statt. In Abkehr von der langjährigen Tradition, Versammlungen des Ortsvereins am Abend eines Wochentages zu veranstalten, hatten sich die Marmstorfer Sozialdemokraten zu Beginn dieses Jahres entschlossen, eine neue Veranstaltungsform auszuprobieren.

„Wir möchten mit der offenen und zu Gesprächen anregenden Veranstaltungsform und dem Termin am Sonnabend neue Zielgruppen erreichen“, erläutert der Distriktsvorsitzende Sören Schumacher. „Nach der ersten Veranstaltung dieser Art bin ich guter Dinge, dass wir auf dem richtigen Wege sind.“ Der Termin am Sonnabendvormittag mache es vielen Berufstätigen überhaupt erst möglich, die Veranstaltung zu besuchen. Und wenn dann noch, wie dieses Mal, ein interessantes Thema und ein überzeugender Referent locke, beständen gute Chancen, dem Parteileben neuen Schwung zu geben.

25.03.2018

Gut aufgestellt. SPD Hamburg mit neuem Spitzenpersonal

Melanie Leonhard

Mit einer überwältigenden Mehrheit von 95,2% Prozent haben die Delegierten des außerordentlichen Landesparteitages der Hamburger SPD am Sonnabend, dem 24. März dem Antrag des Landesvorstandes zugestimmt, der SPD-Bürgerschaftsfraktion vorzuschlagen, den bisherigen Finanzsenator Peter Tschentscherzum neuen Ersten Bürgermeister Hamburgs zu wählen.

Die Wahl im Hamburger Parlament wird am kommenden Mittwoch, dem 28. März, stattfinden. „Ich freue mich sehr“, so der Harburger Bürgerschaftsabgeordnete Sören Schumacher, „dass Peter Tschentscher so breite Zustimmung bei den Delegierten gefunden hat und gratuliere ihm herzlich zu diesem Ergebnis. Und ich kann nur sagen: es ist berechtigt. Ich kenne Peter Tschentscher seit er, genau wie ich, 2008 in die Bürgerschaft gewählt wurde. Er kennt sich wie kaum ein anderer in Hamburg, in der Hamburger Politik und Verwaltung aus, ist hochkompetent und auf allen Ebenen ein angenehmer Gesprächspartner. Ich bin mir sicher, dass auch die Hamburgerinnen und Hamburger, denen er noch unbekannt ist, ihn sehr schnell zu schätzen lernen.“

15.03.2018

Ei, der Daus! Ostereiersuche in Marmstorf

Ronja Schmager

Ob das Wetter am Sonntag, dem 25. März zwischen 11 und 13 Uhr, das Gelbe vom Ei sein wird, ist noch ungewiss. Wie gut, dass sich die Marmstorfer Sozialdemokraten nicht um ungelegte Eier kümmern, und sich deshalb auf diesen Termin für ihre diesjährige Ostereiersuche auf dem Schulhof der Grundschule Marmstorf festgelegt haben. Um dabei sein zu dürfen, muss man nicht aussehen wie aus dem Ei gepellt. Einzige Bedingung: Mitmachen darf nur, wer kaum aus dem Ei gekrochen ist, also Mädchen und Jungen bis zum Alter von 12 Jahren. Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten sowie große Geschwister, die keine Eierschalen mehr hinter den Ohren haben, sind aber herzlich als Zuschauer willkommen. Erfahrungsgemäß sollte man nicht zu spät kommen, sonst sind die Eier weg, bevor jemand mit dem Salz kommt. Und das wäre nun wirklich ein dickes Ei!

13.03.2018

Marmstorf für Melanie

Am Freitag, dem 9. März, hat der Landesvorstand der Hamburger SPD entschieden, dem Landesparteitag der SPD bei dessen außerordentliche Tagung am 24. März Dr. Melanie Leonhard als neue Landesvorsitzende vorzuschlagen. Die Wahl eines neuen Mannes oder einer neuen Frau an der Spitze der Hamburger SPD wird nötig, da Olaf Scholz als Bundesfinanzminister nach Berlin gehen wird und damit zusammenhängend die Funktion als Landesvorsitzender abgibt.

Melanie Leonhard ist 1999 in die SPD eingetreten und gehört seitdem dem Ortsverein Marmstorf an. „Wir kennen und schätzen Melanie Leonhard seit Beginn ihres sozialdemokratischen Engagements“, so der Vorsitzende der Marmstorfer Sozialdemokraten Sören Schumacher. „Ich glaube, ich kann für uns alle sagen, dass ihre Kompetenz und ihr politische Geschick sehr schnell deutlich wurde. Gleiches gilt für ihre Fähigkeit, mit Menschen umzugehen und ihre ruhige, immer sachliche Beharrlichkeit.“

27.02.2018

SPD Marmstorf mit neuen Veranstaltungsformaten

Im Zusammenhang mit der SPD wird gern die Metapher des schwerbeweglichen oder gar unbeweglichen Tankers benutzt. Wer die Partei von innen kennt, weiß, dass dies erstmals in den 1980er Jahren vom damaligen SPD-Bundesgeschäftsführer Peter Glotz gebrauchte Bild, seine Berechtigung hat. Die Partei beziehungsweise ihre Mitglieder tun sich mit Veränderungen bisweilen recht schwer. Dies gilt nicht zuletzt für die Organisation und Arbeitsweisen der SPD. „Im Zuge der Erneuerung der Partei müssen wir uns auch um diese Aspekte kümmern“, so der Vorsitzende der SPD Marmstorf und Bürgerschaftsabgeordnete Sören Schumacher.

20.02.2018

GroKo oder NoGroKo? Stellvertretende SPD Landesvorsitzende Leonhard bei der SPD Marmstorf

Einen Tag nach Dialogveranstaltung der SPD in Hamburg mit Andrea Nahles, Olaf Scholz, Lars Klingbeil und Ralf Stegner trafen sich die Mitglieder der SPD Marmtorf zu einer eigenen Diskussionsrunde zum gleichen Thema: ProGroko oder NoGroKo?

Dabei waren die Marmstorfer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten besonders privilegiert. Denn sie hatten mit der stellvertretenden Hamburger SPD Landesvorsitzenden Melanie Leonhard eine Referentin zu Gast, die selbst an den Verhandlungen über den Koalitionsvertrag teilgenommen hatten und ihnen zudem persönlich bekannt ist, da sie aus Harburg kommt und in der hiesigen Bezirksversammlung von 2004 bis 2011 erste parlamentarische Erfahrungen gesammelt hat.

„Wir haben uns sehr gefreut“, sagt der Bürgerschaftsabgeordnete und Vorsitzende der SPD aus Marmstorf, Sören Schumacher, „dass Melanie Leonhard sich die Zeit genommen hat, uns über die Verhandlungen zu unterrichten und Rede und Antwort zu stehen“. Besonders interessant sei gewesen, aus erster Hand zu erfahren, wie es bei harten Verhandlungen auf so hoher Ebene ganz konkret zugehe, so Schumacher.

Melanie Leonhard warb entschieden für ein Ja der Sozialdemokraten zur Großen Koalition. Was die SPD in den Verhandlungen erreicht habe, trage zur realen Verbesserung der Lebenslagen vieler Menschen bei. Unter diesen Umständen sei es auf jeden Fall besser, sich an der Regierung zu beteiligen als lediglich zuzuschauen. Und wie werden die Marmstorfer Genossinnen und Genossen entscheiden? „Das weiß ich natürlich nicht“, so ihr Vorsitzender. „Das Votum läuft demokratisch, also geheim ab."

08.02.2018

Jahresseminar des Distriktes Harburg-Süd

Liebe Genossin, lieber Genosse,

politische Interessierte leiden derzeit nicht unter Langeweile. Das gilt in besonderem Maße für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. In Kürze beginnt das Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag, und die Diskussionen darüber, was der Ausgang des Votums für uns in Hamburg bedeuten könnte, ist in vollem Gange.

Unabhängig vom Ausgang des Votums wollen wir an der Basis unseren Teil zur Erneuerung der Partei beitragen. Denn es kann leider keinen Zweifel daran geben, dass sich die SPD in einer historisch schwierigen Lage befindet. An deren Bewältigung sollte jeder mitarbeiten, dem die Sozialdemokratie am Herzen liegt und der weiß, dass es ohne die SPD kein modernes, zukunftsfähiges, offenes Deutschland geben kann. Wir laden Euch deshalb herzlich ein zum

Jahresseminar des Distriktes Harburg-Süd (Marmstorf)
am Sonnabend, dem 24. Februar 2018 von 9:30 - 12:30 Uhr
im Herbert-Wehner-Haus (Julius-Ludowieg-Str. 9)